Zum Schutz sowohl der Besucherinnen und Besucher als auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtsgerichts Langenfeld gelten bis auf weiteres folgende Regelungen:

  • Der Publikumsverkehr muss weiter reduziert bleiben. Persönliche Vorsprachen sind nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.
  • Der Zugang zu den Gerichtsgebäuden ist Personen untersagt, die mit Corona infiziert sind bzw. Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen.
  • Im Gerichtsgebäude gilt in allen öffentlich zugänglichen Bereichen eine Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasen-Schutzes. In den Verhandlungen gelten die Anordnungen der Vorsitzenden (§ 176 GVG).
  • Durch häufiges Lüften kann es im Gerichtsgebäude, insbesondere in den Sitzungssälen und Terminzimmern, kühler sein, als normalerweise. Bitte richten Sie sich hierauf ein.
  • Der Kontakt zum Amtsgericht Langenfeld ist per E-Mail (poststelle@ag-langenfeld.nrw.de), per besonderem elektronischem Anwaltspostfach oder schriftlich – auch durch Einwurf in den Nachtbriefkasten - möglich. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass bestimmte Anträge besonderen Formerfordernissen entsprechen müssen und daher nicht per einfacher E-Mail möglich sind.
  • Telefonische Terminabsprachen sind von montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr möglich.
  • Bereits terminierte und nicht abgesagte Sitzungen finden statt und bleiben für die Öffentlichkeit zugänglich. Zur Wahrung der Hygieneabstände können jedoch nur deutlich weniger Zuschauer in den Sitzungssälen Platz finden.